Bericht vom Chor "Lieder unterm Regenbogen"

Nachlese Kirchentag

Zwei wunderbare Auftritte hatten wir auf dem diesjährigen Kirchentag in Stuttgart: Wir nahmen teil am Abend der Begegnung und sangen mit über 100 Sängern auf der Bühne in der Marienstraße beim "Klang des Südens". Dies war ein Potpourri aus Kirchenliedern, Volksliedern und Gospels, bei denen wir von Bläsern und einer Band begleitet wurden.In Stuttgarts Innenstadt herrschte an diesem Abend eine ganz besondere Stimmung: Tausende Kirchentagsbesucher bevölkerten die Straßen und Plätze an diesem warmen Sommerabend, waren erfüllt von den drei großen Eröffnungsgottesdiensten und gespannt auf die folgenden vier Tage des Kirchentags.

Am darauffolgenden Tag hatten wir unseren großen Auftritt im Zelt der Kirchenmusik auf dem Cannstatter Wasen. Wir waren Teil eines großen Gemeindeoratoriums mit dem Titel "Wie klingt Gott?". Peter Hamburger, Kantor für Popularmusik der Landeskirche Kurhessen-Waldeck, hatte dieses Werk eigens für den Kirchentag komponiert. Zusammen mit seinem Landesgospelchor Get Up!, der Band Soultrain, Bläsern des Schwäb. Posaunendienstes und "unserem" Bezirkskantor Attila Kalman standen wir auf der großen Bühne, profimäßig verstärkt durch Mikrofone, und erlebten Peter Hamburger als Dirigent bei der Uraufführung seines Werkes. Es war eine gelungene und beeindruckende Aufführung, zusammen mit Bläsern und Sängern, die eine Stunde vor Aufführungsbeginn zum "Mitmachen" gekommen waren. Für uns war dies natürlich ein gigantisches Erlebnis und wird noch lange in uns "nachklingen". Vielleicht kann dieses Werk ja auch einmal in Weil der Stadt zum "Erklingen" gebracht werden ... (Ulrike Tsalos)