Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Weil der Stadt

Unsere Brenzkirche

 


Selig sind, die Gottes Wort hören und bewahren (Lukas 11,28)

- so lautet die Bauinschrift an unserer Brenzkirche aus dem Jahr 1889.

Wir, die Gemeinde der Evangelischen Brenzkirche in Weil der Stadt, laden Sie herzlich ein zum Besuch unserer Kirche, zum Hören auf Gottes Wort und zur Teilnahme an unserem Gemeindeleben.

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Kirchengemeinde. Wir freuen uns, wenn Sie immer mal wieder reinschauen - und auch über Lob und Kritik!

TauferinnerungsGD ONLINE

Liebe Kinder, liebe Eltern,

hier könnt Ihr mit Johnny, der Kirchenmaus, den Tauferinnerungsgottesdienst erleben. Den Link findet ihr auf der Seite "Gottesdienst für Kleine und Große". Wir wünschen Euch viel Spaß dabei!

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Sonntag, 28.6.

10.30 Uhr Gottesdienst
Predigt: Pfarrer Winter
Kollekte: Familienarbeit

Für den Gottesdienste bitten wir um Anmeldung (telefonisch oder per Mail) im Pfarramt. Wenn Sie nicht persönlich teilnehmen möchten, können Sie den Gottesdienstablauf hier herunterladen.
Wenn Sie das Sonntagsopfer unterstützen möchten, können Sie unter Angabe des Spendenzwecks Ihr Opfer auf das Konto der Kirchengemeinde überweisen (Kreissparkasse Böblingen, Konto Nr. DE03 6035 0130 0004 1903 01).
Schon an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön.

 

 

Aktuelles zu Corona

Wir folgen den Anordnungen des Robert-Koch-Instituts, der Behörden, sowie der Landeskirche im Blick auf den Umgang mit Corona. Wir versuchen so zeitnah wie möglich zu informieren.

Gottesdienste: Wir feiern wieder Gottesdienst in der Brenzkirche. Doch sie sind anders und kürzer. Wir sitzen auf Abstand, eine Anmeldung zum Gottesdienst wird telefonisch oder per Email im Pfarramt erbeten. Wir tragen Mund-Nasenschutz und dürfen nicht singen.Manche sind besorgt zu kommen, weil sie zur Risikogruppe gehören. Für viele fehlt die Gottesdienstatmosphäre und das Gemeinschaftsgefühl. Das ist für alle sehr schmerzlich. Ein Stück Vertrautheit fehlt.
Die jüngste Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg macht es jedoch möglich, dass sich mehr Personen im Freien aufhalten können. Daher freuen wir uns, wenn wir uns ab sofort im Anschluss an den Gottesdienst mit dem gebotenen Sicherheitsabstand beim "Schwätz nach der Kirch'" begegnen können.
Wir haben uns schon so lange nicht mehr gesehen! Auf bald!

Die Texte der Gottesdienste werden weiterhin wie bisher in der Brenzkirche zum Mitnehmen ausliegen und können weiter oben auf dieser Seite heruntergeladen werden.
Das Online-Angebot des Kirchenbezirks und Hinweise auf Radio- und Fernsehgottesdienste finden Sie unter https://www.kirchenbezirk-leonberg.de/online-leben/

Kinder Kirche Kucken: Auch die Kinderkirche geht online!

Taufgottesdienste: Auch Taufgottesdienste sind wieder grundsätzlich möglich. Leider nicht wie gewohnt im Rahmen des Gemeindegottesdienstes, sondern als eigenständiger Taufgottesdienst. Dieser wird im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst um 11.45 Uhr gefeiert werden,  leider allerdings auch mit den derzeit noch gültigen Einschränkungen im Blick auf Personenzahl und Gottesdienstgestaltung. Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, dürfen Sie sich gerne ans Pfarramt wenden. Dort werden wir alles weitere besprechen und einen Termin ausmachen.  

Gemeindehaus: Die neuesten Erlässe des Landes Baden-Württemberg sowie der Landeskirche ermöglichen die vorsichtige Öffnung der Gemeindehäuser. Doch auch dafür gibt es noch besondere Bestimmungen und Einschränkungen. Die Gruppen und Kreise sind dabei zu überlegen, ob und in welcher Form sie sich wieder treffen. Im Moment laufen die Informationen im Pfarramt zusammen. Wir hoffen, baldmöglichst über bevorstehende Veranstaltungen informieren zu können.

Im Kindergarten ist seit dem 29. 6. wieder eine Regelbetreuung möglich. Wir freuen uns, dass wir wieder alle unsere Kindergartenkinder bei uns betreuen dürfen.

Das Pfarramt ist ab dem 15.6. wieder zu den üblichen Zeiten für den Publikumsverkehr geöffnet. Zum Schutz aller bitten wir, einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Über Telefon (zu den üblichen Bürozeiten) und E-Mail sind wir selbstverständlich weiterhin für Sie erreichbar.

Geburtstagsgrüße des Besuchsdienstes werden telefonisch übermittelt und per Kartengruß in den Briefkasten geworfen, auf persönliche Besuche wird noch bis auf Weiteres verzichtet.

Pfarrerin Ulmer steht für seelsorgerliche Begleitung zur Verfügung. Gerne per Telefon, wenn Sie einen Besuch wünschen, ist dies nach den neuen Verordnungen auch wieder möglich.
Bitte telefonisch (07033- 7726) oder per Email (eva.ulmer@elkw.de) melden.



Glocken rufen zum Gebet

Bis auf Weiteres rufen die Glocken der Kirchen in Baden-Württemberg jeden Abend um 19.30 Uhr zum Gebet.
-      Für Kranke
-      Für Pflegende
-      Für Sorgende
-      Für Alleinseiende
-      Für Familien
-      Für Erschöpfte
-      Für Gelangweilte
-      Für das, was Dir am Herzen liegt.
-      Für Dich und mich
Räumlich getrennt- doch im Gebet verbunden!

Die Kirche ist weiterhin für das persönliche Gebet geöffnet.
Kommen Sie rein und ruhen sich aus.

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.  (2. Tim 1, 7)

 

 

Und wenn Sie Hilfe brauchen:

Was ist los in der aktuellen Kalenderwoche?

Hier geht es zu den aktuellen Gottesdiensten, Veranstaltungen und Meldungen!

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 30.06.20 | Synode tagt unter Corona-Bedingungen

    Vieles neu, vieles anders: Corona wirft einen Schatten auf die Sommertagung der Württembergischen Evangelischen Landessynode. Im Hospitalhof wird von Donnerstag, 2. Juli, bis Samstag, 4. Juli, so manches ungewohnt sein. Verlässlich sind jedoch die wichtigen Themen auf der Tagesordnung.

    mehr

  • 30.06.20 | Dr. Hans Ulrich Schaudt gestorben

    Dr. Hans Ulrich Schaudt ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Der Stuttgarter Rechtsanwalt war 20 Jahre lang ehrenamtlich stellvertretender Vorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg und in zahlrei­chen Gremien der württembergischen Diakonie aktiv.

    mehr

  • 29.06.20 | Kirchenglocken und Kanonendonner

    Jetzt ist es soweit, wenn auch mit den Einschränkungen, die die Corona-Pandemie erfordert: Die neue Saison in Gruorn hat begonnen. Das alte Dorf Gruorn musste einem Truppenübungsplatz weichen. Geblieben sind sein Schulhaus, sein Friedhof und seine Kirche. Sie zu besuchen ist ein berührendes Erlebnis inmitten einer großen Naturlandschaft.

    mehr