Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Weil der Stadt

Unsere Brenzkirche

 


Selig sind, die Gottes Wort hören und bewahren (Lukas 11,28)

- so lautet die Bauinschrift an unserer Brenzkirche aus dem Jahr 1889.

Wir, die Gemeinde der Evangelischen Brenzkirche in Weil der Stadt, laden Sie herzlich ein zum Besuch unserer Kirche, zum Hören auf Gottes Wort und zur Teilnahme an unserem Gemeindeleben.

Auf diesen Internetseiten finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Kirchengemeinde. Wir freuen uns, wenn Sie immer mal wieder reinschauen - und auch über Lob und Kritik!

Hier geht es zum Gottesdienst

Zum Livestream klicken Sie bitte hier.

Zur Gottesdienstanmeldung klicken Sie bitte hier.

Vertretung für den Mesnerdienst und Neubesetzung unserer FSJ-Stelle

Die Evangelische Kirchengemeinde sucht auf Honorarbasis stundenweise eine Vertretung für unsere Mesnerin/Hausmeisterin (Urlaubszeiten und evtl. Krankheitsfälle). Weitere Informationen finden Sie hier.  

Ab September gibt es wieder die Möglichkeit als FSJ'lerIn in der Kirchengemeinde aktiv zu werden.
Weitere Infos dazu gibt es hier.

 

Unsere Gottesdienste

Die Sonntagsgottesdienste in der Brenzkirche beginnen in der Regel um 10.30 Uhr, weitere Informationen finden Sie auf der Seite Aktuelles. Anmeldungen sind online bis Samstag 21.30 Uhr möglich. Weiterhin können Sie sich telefonisch bis Freitag 11.30 Uhr im Pfarramt anmelden.
Die Links zu den Gottesdienstübertragungen aus der Brenzkirche und zur Online-Anmeldeseite finden Sie weiter oben hier auf der Seite.
Wenn Sie aus aktuellen Gründen nicht in den Gottesdienst gehen, aber dennoch die Opferzwecke unterstützen möchten, können Sie gerne unter Angabe des Spendenzwecks Ihr Opfer auf das Konto der Kirchengemeinde überweisen
(Kreissparkasse Böblingen, Konto Nr. DE03 6035 0130 0004 1903 01). Auf der Seite der Landeskirche  www.elk-wue.de/spenden können Sie auch online spenden, die Spenden gehen dann an die Landeskirche oder ein aktuelles Projekt.
Schon an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön.
 

"Raum der Stille" in unserer Kirche

Du, meine Seele singe
So dichtet Paul Gerhardt (1607-1676) nach einem langen Winter, auch nach Sorgen, Krankheit und Verzweiflung. Drei mutmachende Lieder von Paul Gerhardt, die an Frühling, Erwachen in der Natur, überquellendes Wachstum und Hoffnung nach schwerer Zeit erinnern, nehmen auch uns mit und geben uns Hoffnung, dass es nach schwierigen Phasen auch immer Grund zu Freude und singen und loben gibt. Lieder beleben uns und lassen uns das Leben leichter empfinden. In der "Meditationsecke" im vorderen linken Teil der Kirche erwartet Sie darüber hinaus auch ein Frühlingssegen. Ein Stuhlkreis lädt zum Verweilen und Innehalten ein.

Auch das "Anliegenbuch" liegt weiterhin aus. Schreiben Sie sich gerne Freude und Sorgen von der Seele. Gerne nehmen wir im nächsten Gottesdienst diese Anliegen in die Fürbitten mit auf.
Fühlen Sie sich auf einen Besuch in unserer Kirche eingeladen und willkommen!

 

Corona-Regelungen in unserer Kirchengemeinde

Wir folgen den Anordnungen des Robert-Koch-Instituts, der Behörden, sowie der Landeskirche im Blick auf den Umgang mit Corona. Wir versuchen so zeitnah wie möglich zu informieren.

Gottesdienst: Derzeit sind wieder Präsenzgottesdienste in der Kirche unter Auflagen möglich. Bitte nutzen Sie unser Anmeldesystem und gerne auch unser Internetangebot!

Gemeindehaus: Auch hier richten wir uns nach den aktuell gültigen Vorgaben. Gerne können Sie sich an "Ihre" Gruppenverantwortlichen wenden. Auch im Pfarrbüro helfen wir Ihnen gerne weiter.

Geburtstagsgrüße des Besuchsdienstes werden in der Regel an der Haustüre überreicht. Auf "richtige" Besuche verzichten wir vorsichtshalber noch.

Glocken rufen zum Gebet jeden Abend um 19.30 Uhr
-      Für Kranke
-      Für Pflegende
-      Für Sorgende
-      Für Alleinseiende
-      Für Familien
-      Für Erschöpfte
-      Für Gelangweilte
-      Für das, was Dir am Herzen liegt.
-      Für Dich und mich
Räumlich getrennt- doch im Gebet verbunden!

Schick uns Dein Lied!

Ein neues Gesangbuch ist im Entstehen.

mehr

Was ist los in der aktuellen Kalenderwoche?

Hier geht es zu den aktuellen Gottesdiensten, Veranstaltungen und Meldungen!

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 20.06.21 | „Gott ist an der Seite der Heimatlosen“

    Zum Gedenken an die Opfer von Flucht und Vertreibung haben im Namen der vier großen Kirchen im Land Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh und Bischof Gebhard Fürst am Weltflüchtlingstag in Heidelberg einen zentralen ökumenischen Gottesdienst gefeiert.

    mehr

  • 20.06.21 | „Für den Glauben die Heimat verlassen“

    Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. Aus diesem Anlass erzählt Naser Nadimi im Interview von seiner Flucht aus dem Iran, den er mit Frau und Kind wegen seines christlichen Glaubens verlassen musste. Jetzt ist er im Kirchengemeinderat in der Tübinger Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde.

    mehr

  • 17.06.21 | Landesmissionsfest in Tübingen

    Wie macht Mission heute Begegnung über die Grenzen von Religion und Kultur hinweg möglich? Damit befasst sich das 200. Landesmissionsfest am 19. und 20. Juni in Tübingen. Dr. Gisela Schneider vom Difäm erklärt, was die Teilnehmer erwartet - und was Mission heute bedeutet.

    mehr