Chor "Lieder unterm Regenbogen"

Die Wurzeln dieses Chores gehen zurück in die späten 80er Jahre. Damals gab es einen Gesprächskreis und eine Gruppe „Schweigen für den Frieden“, deren Aktivitäten unter dem Zeichen des Regenbogens stattfanden. Aus der anfänglichen Singgruppe, die hauptsächlich neue Kirchentagslieder sang, wurde nach und nach ein Chor, der sich den neueren geistlichen Liedern widmete und begann, auch mehrstimmig zu singen. Im Laufe der Zeit erweiterte sich das Repertoire um Gospels, Spirituals und neue Messen. Besondere Gottesdienste im Kirchenjahr, Konfirmationen und die Osternacht wurden mitgestaltet. Nachdem 2010 der Chor der Brenzkirche seine Tätigkeit aufgeben musste, kamen einige der Sängerinnen und Sänger des „alten Chores“ zum „Regenbogen“. Daraufhin erweiterte sich das Programm um die übliche klassische Chorliteratur (wie Musik alter Meister, Motetten und Bachkantaten). Zwei eigene Musicalproduktionen (“Qué será, Sara?“ 2003 und "Mensch David" 2013) waren Höhepunkte der Chorarbeit.

Im Herbst 2013 hat Ulrike Tsalos die Chorleitung von Sigrun Steim übernommen. 2015 feiert der Chor sein 25jähriges Bestehen, ist weiterhin sehr aktiv und freut sich immer über neue Mitsängerinnen und Mitsänger aller Stimmlagen. Seine große Stärke liegt in der Vielseitigkeit der kirchenmusikalischen Stilrichtungen, aus denen Stücke erarbeitet werden. Das macht die wöchentlichen Chorproben sehr abwechslungsreich. Schwerpunkt ist weiterhin die Mitwirkung im Gottesdienst, daneben werden aber immer wieder auch größere Projekte in Angriff genommen, so 2015 ein Auftritt beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart und die Aufführung einer Kantate mit Solisten und Orchester beim Gottesdienst zum Reformationsfest. 

Geprobt wird jeden Dienstag ab 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in der Poststraße. Sie dürfen jederzeit zum "Schnuppern" und zum anschließenden Mitsingen kommen. Trauen Sie sich! Wir freuen uns auf Sie. 
Weitere Auskünfte gibt es bei Chorleiterin Ulrike Tsalos, Tel.  07033-391917.

Vokalensemble

Das Vokalensemble ist eine lockere Zusammensetzung von Sängerinnen und Sängern, die zu bestimmten Anlässen wie z.B. Weihnachten Vokalwerke in wenigen Proben gemeinsam vorbereiten und dann im Gottesdienst vortragen.
Wer Lust am Singen hat und entweder gut vom Blatt singen kann oder sich zu Hause entsprechend vorbereitet, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen.


Die Proben- und Auftrittstermine werden jeweils vorher im Wochenblatt bekannt gegeben.

Vorankündigung Kantatengottesdienst

Am 1. Advent (2.12.) wird - zusammen mit dem Weissacher Kirchenchor - der Beginn des neuen Kirchenjahres feierlich begangen, und zwar mit J.S. Bachs Adventskantate "Nun komm, der Heiden Heiland" (BWV 62).
Ausgehend vom altkirchlichen Hymnus "Veni redemptor gentium" entstand diese Kantate 1724 und gehört zu den sogenannten Choral-kantaten. Eingangs- und Schlussstrophe des Chorals sind von Bach unverändert übernom-men, die Binnenstrophen sind dagegen frei zu Rezitataiv- und Arientexten umgeformt wor-den. In einem Rezitativ wird das Wunder der Geburt Jesu und der Weg zur Krippe vorweg-genommen. Diese Kantate für Soli, Chor und Orchester wird am 2. Advent in Weissach nochmal aufgeführt. Herzliche Einladung zu diesem ganz besonderen Gottesdienst.
Und herzliche Einladung zum Mitsingen. Die Kantate wird ab Oktober geprobt.
Nähere Auskunft gibt Ulrike Tsalos (Tel. 391917)